Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/-2°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Themenwelten
06:26 08.04.2021
Dachgauben erhöhen den Wohnwert im ausgebauten Steildach. Eine Zinkbekleidung schützt die Konstruktion für Jahrzehnte vor Wind und Wetter. Der Werkstoff Zink gilt als besonders nachhaltig und kann am Ende seiner Lebenszeit vollständig recycelt werden. FOTO: RHEINZINK/TXN

Mehr Licht, mehr Luft, mehr Platz: Im ausgebauten Steildach lassen sich diese Wünsche mit Dachgauben realisieren.

Bauzentrum Trümper

Die Bauelemente bringen nicht nur Licht in die Wohnräume, sondern vergrößern auch die nutzbare Wohnfläche durch deutlich mehr Stehhöhe. Dachgauben erhöhen den Wert des Eigenheims und wirken im Sommer klimaregulierend. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Dachfenstern treffen die Sonnenstrahlen nicht senkrecht auf die Verglasung. Das verhindert, dass sich die Räume übermäßig aufheizen. Was viele Eigenheimbesitzer nicht wissen: Dachgauben lassen sich als sogenannte Fertiggauben auch nachträglich einbauen. Um die Außenhaut der Dachgaube dauerhaft zu schützen, wird gern Zink verwendet. Der traditionelle Baustoff ist nicht brennbar, hält Elektrosmog fern und ist dauerhaft witterungsbeständig. Zudem lässt sich Zink gut verarbeiten – ein enormer Vorteil, wenn es darum geht, die Gaube sicher ins Dach zu integrieren. Das ökologisch empfehlenswerte Baumetall schützt die Konstruktion für viele Jahrzehnte vor Wind und Wetter. Zink gilt übrigens als besonders umweltschonender Baustoff. Bei seiner Herstellung entsteht verhältnismäßig wenig CO2, und das Metall kann vollständig recycelt werden. Da Zink weder gepflegt noch gewartet werden muss und eine lange Lebensdauer hat, kann sich seine Ökobilanz sehen lassen. txn

Weitere Informationen unter: www.zink.de
   

4
/
19