Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Stimmungvoller Advent
09:08 23.11.2018
Fotos: S.H. Exclusiv - Fotolia, Kazakovmaksim - Fotolia

Ob reich gedeckte Tafel, prominent besetzter Kaminsims, verzierter Kranz oder geschmückter Baum – gelungene Adventsdekoration ist so gestaltet, dass sie die Blicke auf sich zieht und die Sinne des Betrachters anspricht.

Den einen großen Trend, die eine starke Trendfarbe oder das eine wichtige Trendprodukt gibt es in diesem Jahr nicht. Vielmehr geht es um Individualität. Die Vielfalt der Materialien gleicht einem reich gedeckten Tisch mit überraschenden und humorvollen Aspekten.

Da gibt es schwarze Fische in Lebensgröße, die sich als Kerzen entpuppen und schillernde Meerestiere wie Krebse und Austern als Baumschmuck. Kräftig im Kontrast werden auf schwarzen Keramik- und hochroten, glänzenden Platz-Tellern weiße Glaskugeln in blau-roter Folkloremusterung oder durchsichtige Glaskugeln in kräftigem Türkis, Gelb oder Rot serviert. Die ganze Weihnachtstafel ist eingedeckt mit unterschiedlich glasierter und geritzter Keramik, Geschenkboxen in Blaudruckund Batikmusterung sowie intensiv durchgefärbten Kerzen in weicher Rillenstruktur. Dazwischen: plakativ, in ukrainischer Handarbeit bemalte Widder und Pferdchen aus Pappmaché, Lichterketten aus kleinen Hummern und eine wilde Räuberbrigade aus Glas, die später am Baum hängen soll.

Klassische Motive und individuelle Neuentdeckungen

Formal reduzierte Räuchermännchen sind aus hellem Holz gemacht, flache, runde Baumkugeln mit Lochmuster aus mattem Porzellan, tropfenförmiger Baumschmuck aus getöntem, bernsteinfarbenem Glas. Ruhe strahlen Christbaumkugeln mit silberner oder schwarzer Oberfläche aus und marmorierter Christbaumschmuck in Schwarz-Weiß.

Gestecke treten kunstvoll plissierte, geflochtene oder gefaltete Weihnachtskugeln und Sterne aus matt weißem Papier auf. Die eine große, für alle Stilwelten gültige Inspirationsquelle ist die Natur. Weihnachten wird durch die Bezüge zur Natur zu einem wahren Fest der Sinne. Zu sehen sind vorzugsweise natürliche Materialien und Materialien in natürlicher Optik. Allen voran Holz als Baustoff für Deko-Figuren, Tabletts, Kerzenständer, Windlichter, Kleinmöbel, Christbäume. Auch die Formen sind von der Natur inspiriert: Die Tannenbaum-Kerze, der Hirsch-Kerzenständer, der Kranz aus Weiden, Zweigen oder Nadelholz, der Christbaumanhänger in Tierform oder als Tannenzapfen.

Besonders liebevoll werden Winterlandschaften oder Tiere im Schnee aufgezeigt. Oberflächen und Strukturen sind mit Maserungen, Raureif und Rinden an die Natur angelehnt. Auffällig ist außerdem, dass Weihnachtsdeko mehr und mehr die Verbindung zur Floristik sucht. Zur Echten mit Blumen und Blüten, Grünpflanzen, Zweigen und Sukkulenten, die Farbwelten und Stimmungen unterstreichen, und zur Imitierten mit irritierend echter Haptik. Zusätzlich findet Olfaktorisches mit natürlichen Nuancen über Kerzen, Raumdüfte und geölte Hölzer zunehmend Einlass in die Weihnachtswelt. r

Datenschutz