Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Bauen & Wohnen Schön verputzt für lange Zeit
09:39 30.10.2018
Eine verputzte Hausfassade ist ein echter Blickfang – wenn sie nicht von Algen oder Pilzen befallen ist. als Schutz müssen heute keine Biozide mehr eingesetzt werden, denn moderne Putze trocknen so schnell, dass Algen keine Chance haben. FOTO: SAINT-GOBAIN WEBER/TXN
Diehl Garten- und Landschaftsbau
Rohrleitungs-, Straßen- und Tiefbau GmbH
Baugeschäft Lüer
Hoch- & Tiefbausanierung
Anzeige

Mit verschiedenen Putzen in unterschiedlichen Strukturen und Farben lassen sich edle, individuelle Oberflächen gestalten.

Wichtig: Die Putzfassade sollte vor Algen- und Pilzbefall geschützt werden, um möglichst lange gut auszusehen. Dafür muss niemand mehr zu den früher üblichen Bioziden greifen. Denn dank modernster Baustofftechnologie können Putzfassaden heute auch ohne chemische Unterstützung algen- und pilzfrei bleiben. Möglich wird dies durch feine Kapillarporen im Putz, die Feuchtigkeit aufnehmen und schon nach kurzer Zeit wieder abgeben. Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber hat dieses Prinzip verstärkt und seine mineralischen und organischen Fassadenputze mit AquaBalance-Technologie optimiert, so dass Wassertropfen auf der Putzoberfläche schneller verdunsten. Algen und Pilze haben keine Chance, sich auf der trockenen Fassade auszubreiten. Aufgrund ihrer natürlichen physikalischen Wirkweise können die Putze auf den Zusatz von Bioziden zur Algenabwehr komplett verzichten. Das Ergebnis: Die Umwelt wird geschont, die Fassade sieht dauerhaft gut aus und muss seltener renoviert werden. txn

Datenschutz