Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Schlussverkauf: Start für „junge“ Filiale
05:13 09.01.2019
Melanie Helmer vor ihrem neuen Ladenlokal.

Göttingen. Melanie Helmer räumt das Lager ihres Geschäftes „Zauberhaftes“ an der Johannisstraße 3/4. „Das ist wie ein vorgezogener Winterschlussverkauf “, sagt Inhaberin. Für Baby-, Kinder- und Schwangerschaftsmode „bieten wir im Lager-Outlet super Preise für unsere Lagerware und Resttanten in bester Qualität. Unsere Kunden werden gut Geld sparen, und wir bekommen neuen Raum.“

Der soll direkt um die Ecke am neuen Standort Papendiek 6 für ein zweites Geschäft genutzt werden Vom 14. bis 21. Januar wird das Lager im preislich attraktiven Abverkauf geleert. Zum Lagerverkauf im zukünftigen Laden am Papendiek gehören Funktionsmode, Winter- und Übergangsjacken, „die ein gutes Körperklima schaffen“, Oberbekleidung in vielen Farben, Unter- und Nachtwäsche, „einfach alles“. Und „tolle Jeans, eher schmal geschnitten, mit besonderen Details ausgestattet, in einem super Preis-Leistungsverhältnis“.


Bekleidung für Jungen und Mädchen in den Größen 50 bis 176 ist gefragt. Doch aus Kindern werden Teens, die mehr von ihrem Lieblingsladen wollen. „Es war ein Test, junge Mode auch für Mädchen ab etwa 14 Jahren anzubieten, die vielleicht ja auch ihren Müttern gefällt“, sagt Helmer. Die Idee kam so gut an, dass die Inhaberin jetzt expandiert.¨

Melanie Helmer zieht mit ihrem Geschäft in neue Räume. FOTO: SKI
Melanie Helmer zieht mit ihrem Geschäft in neue Räume. FOTO: SKI

Die folgenden Wochen wird die 40-Jährige nutzen, die Filiale für Mode für junge Mädchen und Frauen, die junge und trendige Mode in den Größen XS bis L schätzen, einzurichten. Die Eröffnung ist Mitte März geplant – exakt fünf Jahre nach der Eröffnung von „Zauberhaftes“ an der Johannisstraße. Baby- und Kinderkleidung, Schwangerschaftsmode „von bequem bis Business“, Mode für Mädchen und junge Frauen – inhabergeführt im Familienbetrieb: dieses Angebot werde von Kunden in der City geschätzt. Melanie Helmer ist Mutter eines Jungen (8) und eines Mädchens (6) Jahre. Sie waren der Grund, im Frühling 2014 ein Geschäft für Baby- und Kinderbekleidung zu gründen. „Im Urlaub in Dänemark habe ich für meine Kinder bei einem Hersteller qualitativ hochwertige Kleidung zu einem tollen Preis entdeckt und mir gesagt, die holst du nach Göttingen.“ Der Umgang mit Menschen, der Verkauf, gute persönliche Beratung der Kunden: „Das wurde mir praktisch in die Wiege gelegt, meine Eltern waren auch selbstständig.“ Helmer ist Inhaberin beider Geschäfte. Ihr Mann unterstützt sie tatkräftig seit Beginn ihrer Selbstständigkeit, betont sie. Auch die neue Zweigstelle nebenan bleibt im familiären Umfeld: „Meine Schwester wird die Filiale führen.“

Informationen auf www.zauberhaftes.de und auf facebook

Datenschutz