Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Rosdorf zum 16. Mal fest in Läuferhand
10:48 10.05.2019
Beim Rosdorfer Lauftag soll bei allen Teilnehmern und Zuschauern vor allem der Spaß im Vordergrund stehen.            FOTO (ARCHIV): DA SILVA

Von Filip Donth  

Rosdorf. In acht verschiedenen Wettbewerben gehen Läuferinnen und Läufer am Sonntag, 12. Mai, beim Rosdorfer Lauftag auf die Strecke. Auch bei der 16. Auflage des Lauf-Events für Jedermann soll vor allem eines im Vordergrund stehen: der Spaß.

Veranstaltet und hauptverantwortlich organisiert wird der Rosdorfer Lauftag auch in diesem Jahr wieder von den in Rosdorf ansässigen Kanzleien Dr. Stephan Kleinjohann und Partner sowie Steuerberater Becker und Partner. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern sowie von vielen Rosdorfer Unternehmern und Vereinen.

„Wir engagieren uns, da der Lauftag eine sehr gute Veranstaltung für Rosdorf ist, die von der Bevölkerung immer wieder gut angenommen wird“, sagt Dr. Jörg Rösing, Rechtsanwalt in der Kanzlei Dr. Stephan Kleinjohann und Partner.

Er ist sich sicher: „Wenn das Wetter gut ist, kommen auch in diesem Jahr wieder viele Teilnehmer und Besucher.“ Sein Wunsch sei es, dass „alle Gäste wie bereits im vergangenen Jahr einen wunderschönen Tag erleben“, so Rösing, der mit seinen Kollegen in einer Staffel selbst an den Start gehen wird.

„Es sind schon viele Anmeldungen eingegangen. Erfahrungsgemäß gehen aber in der Woche vor dem Lauftag noch die meisten Anmeldungen ein“, berichtet Dieter Eikenberg vom Organisationsteam.

Selbst die Kleinsten sind in Rosdorf schon mit viel Eifer dabei – wie etwa hier beim Bambini-Lauf. FOTO (ARCHIV): PFÖRTNER
Selbst die Kleinsten sind in Rosdorf schon mit viel Eifer dabei – wie etwa hier beim Bambini-Lauf. FOTO (ARCHIV): PFÖRTNER

Keine Veränderungen der Wettbewerbe und Streckenpläne

Neuerungen gibt es in diesem Jahr nicht. „Die Wettbewerbe und Streckenplänen haben sich bewährt, das hat der Zuspruch der vergangenen Jahre gezeigt. Insbesondere im Bereich der Jüngsten, wo Massen auf den Straßen unterwegs waren“, sagt Eikenberg.

Die jüngsten Teilnehmer (Jahrgang 2013 und jünger) gehen auch in diesem Jahr in Begleitung eines Erwachsenen beim Bambini-Lauf, der einmal um das Rosdorfer Gemeindezentrum führt, an den Start (10 Uhr).

Zwei Runden ums Gemeindezentrum werden dann kurz darauf beim GMZ-Schülerlauf (Jahrgang 2007 und jünger) absolviert. Auch hier steht der Spaß im Vordergrund. Das gilt ebenso für den 2-Kilometer-Lauf (Jahrgang 2005 und jünger), für den der Startschuss gegen 10.30 Uhr fällt, sowie für die Staffelläufe der Kinder (ab 12.45 Uhr).

Höhepunkt des Tages: der Staffellauf um den Gemeindepokal

Bei den Läufen über sechs (11.45 Uhr) und neun Kilometer (14.30 Uhr), die durch den Ortskern führen, schauen die Teilnehmer dann schon eher auf Zeiten und Podestplätze. Der Höhepunkt des Lauftags ist der 4 x 3-Kilometer-Staffellauf (15.45 Uhr). Hier steht der Kampf um den Gemeindepokal im Vordergrund.

Der Rosdorfer Lauftag hat in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung hingelegt: „Am Anfang war das Teilnehmerfeld natürlich wesentlich dünner besetzt, die Steigerungsrate war deshalb auch deutlich höher. Inzwischen hat sich die Zahl der Teilnehmer aber stabilisiert“, so Eikenberg, der das Lauf- Event vor 16 Jahren ins Leben gerufen hatte.

„Der Lauftag ist ein Highlight für Rosdorf und zugleich eine Art Familienfest. Mir geht es darum, dass der Spaß im Vordergrund steht“, betont der Organisator. „Bei uns bekommt jeder Teilnehmer einen Applaus, auch wenn er mit dem Besenwagen ins Ziel kommt.“

Teil des Rahmenprogramms ist erneut der traditionelle Gottesdienst im Start-/ Ziel-Bereich, der um 9 Uhr beginnt. Zudem wird Kindern von 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr im angrenzenden Gemeindezentrum vorgelesen – eine Aktion der Rosdorfer Bürgerstiftung.

Autofahrer müssen sich auf temporäre Sperrungen im Bereich der Laufstrecke einstellen. Der Start-/Ziel-Bereich Lange Straße/An der Stupe wird zudem dauerhaft gesperrt sein.

Info In Ausnahmefällen, soweit personell und zeitlich durch den Veranstalter leistbar, sind Nachmeldungen noch am Veranstaltungstag gegen Gebührenaufschlag (2 Euro) ab 8.30 Uhr jeweils bis 30 Minuten vor den einzelnen Starts möglich.

Datenschutz