Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Bauen & Wohnen Kunst trifft Architektur
05:58 28.01.2019
Am Tag der Besichtigung sind die Wände einer Haushälfte mit Malereien von Ilona Nitsch versehen. FOTOS: HARTWIG

Wer sich den Wunsch vom Immobileneigentum erfüllen und sich über die Leistungen der Firma Konzept Haus informieren möchte, der trifft am Sonntag in Groß Schneen auf die richtigen Ansprechpartner. Dort hat Konzept Haus in bekannter Qualität und zum garantierten Festpreis ein Doppelhaus errichtet. Interessierte können sich in der Zeit von 11 bis 16 Uhr bei einer Besichtigung inspirieren lassen.



Gesammeltes Fachwissen vor Ort


Aber es sind nicht nur künftige Bauherren, die fündig werden. Auch die, die sich ihren Traum vom Eigenheim bereits erfüllt haben oder sich als Heimwerker fortbilden wollen, sind willkommen. „An unserer Ausstellung nehmen befreundete Firmen teil und werden selbst als Aussteller aktiv“. Und so werden am Sonntag in Groß Schneen auch die Leute zufrieden gestellt, die Informationen zu den Themen Ofen-, Heizungs- und Treppenbau wünschen. „Das gesammelte Fachwissen ist am 27. Januar in Groß Schneen vor Ort. Kurz: die Besucher erhalten – wenn gewollt bei Grillgut und Getränk – kompetente Antworten und Tipps aus erster Hand auf alle ihre fachlichen Fragen“, lädt Geschäftsführerin Ilona Nitsch zum Besuch am 27. Januar ein, während sie gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Sigrid Hanelt durch eine Doppelhaushälfte führt.

Auch ein Kamin gehört mit zum Haus.
Auch ein Kamin gehört mit zum Haus.

Hochwertige Ausstattung

Um einen ersten Eindruck zu vermitteln: Gleich nach dem ersten Schritt durch den Eingang finden sich die ersten Bonbons. Es gibt einen Hauswirtschaftsraum samt energieeffizienter Erdwärmeheizung. Auf etwa 130 Quadratmetern verteilen sich dann fünf Zimmer, darunter ein offener Koch-/Wohnbereich mit hochwertiger neuer Einbauküche und einem Kaminofen sowie eine große Terrasse im Außenbereich. Es ist eine Fußbodenheizung verlegt, und das Erdgeschoss ist komplett verfliest. Die Fenster sind dreifach verglast und es gibt teilweise elektrisch zu bedienende Rolladen. Das Badezimmer ist hochwertig ausgestattet und verfügt über eine ebenerdige Dusche. Eine Wohnraumtreppe führt bis unters Dach, und das gesamte Haus besitzt eine großzügige Elektroausstattung mit vielen Anschlüssen. Kurz: Es ist ein Haus für Jung und Alt, weil es seniorengerecht und barrierefrei erbaut worden ist.

Das Doppelhaus von hinten. Genug Platz für zwei Parteien.
Das Doppelhaus von hinten. Genug Platz für zwei Parteien.
Hochwertige Badausstattung.
Hochwertige Badausstattung.

Malereien am Besichtigungstag

Das Doppelhaus ist symmetrisch angelegt. Das bedeutet, dass für die eigentliche Hausbesichtigung nur eine Hälfte zur Verfügung steht. Für die andere Hälfte hat sich Ilona Nitsch etwas Besonderes einfallen lassen. „Kunst trifft Architektur“, lautet das Motto dieses Tages. Und so sind die Wände einer Haushälfte am Sonntag mit vielen eigenen Malereien verschönert. „Meine Arbeiten zu präsentieren ist mir wichtig. Alleine schon um zu zeigen, wie der Ausgleich zu meinem Beruf aussieht“. Die Malereien zeigen die andere Seite der Firma Konzept Haus.

„Ich habe keine festgelegte Stilrichtung. Vieles ist gestalterisch sowie moderne Malerei“ Auf alle Fälle erwartet die Besucher am 27. Januar eine mit Ölmalereien, Aquarellen, Kreidezeichnungen und Spachtelungen farbenfroh aufgewertete Doppelhaushälfte. Die Schau ist so vielseitig, dass Ilona Nitsch jeden mit ihrer Kunst bedienen könnte. mah

2
/
2
Datenschutz