Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Bauen & Wohnen Heizbänder für Rohre und Dachrinnen
08:52 27.11.2018
So schön Eiszapfen auch aussehen, wenn sie herunterfallen, können sie nicht nur Autos zerkratzen, sondern sogar Passanten verletzen. Und im Schadensfall ist es der Hausbesitzer, der haften muss.

Winterzeit bedeutet neben Minus-Temperaturen meist auch Frost und Schnee. Liegt dieser auf dem Dach, kann das abschmelzende Wasser Eiszapfen bilden, die auf Fußgänger oder parkende Pkws stürzen können. Hier empfehlen sich Heizbändern, die Rohre und Dachrinnen an den Häusern eisfrei halten.

Im Schadensfall haftet der Hauseigentümer. Zu dessen Pflichten gehört die Verkehrssicherung für Fußgänger und Fahrzeuge. Kommen Passanten oder Autos durch glatte Gehwege oder herunterfallenden Schnee sowie Eiszapfen zu Schaden, kann der Hausbesitzer verklagt werden. Und das möchte letztlich keiner – zumal es sich leicht vermeiden lässt.

Spezielle Begleitheizbänder für Dachrinnen von Danfoss verhindern FOTOS: DANFOSS, 
Spezielle Begleitheizbänder für Dachrinnen von Danfoss verhindern FOTOS: DANFOSS, 

So sorgen zum Beispiel spezielle Heizbänder in der Regenrinne und im Fallrohr dafür, dass das Schmelzwasser ungehindert abfließt, anstatt sich bei kalten Temperaturen zu gefährlichen Zapfen zu bilden. Pro Meter Rinne ist dabei nur eine Heizleistung von rund 30 Watt nötig, wenn die Anlage über einen Thermostat aktiviert ist. Kostspielige Schadensersatzforderungen kommen so gar nicht erst zustande. Allerdings ist Frost nicht nur außer-, sondern auch innerhalb des Hauses eine Gefahrenquelle. So kann etwa in Leitungen und Rohranlagen von selten genutzten oder wenig geheizten Räumen das Wasser gefrieren. Der erhöhte Druck des Eises führt dann zu kleinen Rissen. Die machen sich erst beim nächsten Tauwetter als Leck bemerkbar, die Folge ist im schlimmsten Fall ein Rohrbruch. Begleitheizungen sind dabei ein wirksamer Schutz gegen solche Frostschäden, sorgen sie doch für den nötigen Temperaturausgleich. An der Oberfläche verlegt werden sie über einen energieeffizienten Thermostaten elektrisch angeschlossen.

Einer der Hersteller von Heizbändern für Dachrinnen, Fallrohre und Leitungen ist der Wärmespezialist Danfoss. Mit der Installation dieser speziellen Produkte werden Sach- und Personenschäden im Winter durch Frost oder Eisbildung praktisch komplett ausgeschlossen. R

Datenschutz