Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Hände hoch – bis „zum Dritten“
11:13 05.12.2018
Vorfreude: Auktionator Ernst Simme. FOTOS: R
Zoo Busch
Hubertus Apotheke
Neue Arbeit - Brocken Sammlung
Anzeige

Göttingen. 48 Stunden nachdem der Nikolaus ver- und ausgeteilt hat, packt das Leitungsteam der neuen Arbeit Brockensammlung 100 neue Überraschungen aus. Um 14 Uhr beginnt am Sonnabend, 8. Dezember, im Gebrauchtwarenkaufhaus die 53. Versteigerung der NAB.

Die Liste der Stücke und deren Bilder können online aufgerufen werden: neue-arbeit-brockensammlung. de (Link: „Veranstaltungen“). Fans dürfen sich einen Eindruck von dem verschaffen, was auf sie zukommt; und ihre Wahl treffen – doch mit der haben sie das Objekt ihrer Begierde längst nicht gesichert: Denn die Konkurrenz schläft nicht und so manche Vorliebe wird im Auktionsraum geteilt.

Die NAB ist eine Einrichtung des ev.-luth. Kirchenkreises Göttingen. Ziel ist, langzeitarbeitslosen Erwachsenen und Jugendlichen Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen anzubieten und den Weg ins Erwerbsleben zu ebnen. Die NAB unternimmt Umzüge und Haushaltsauflösungen, hat Umschulungsmaßnahmen im Einzelhandel sowie in eigenen Maler- und Tischler-Werkstätten oder im Garten- und Landschaftsbau im Programm.
 

Zu haben: Die sehr gut erhaltene Querflöte.
Zu haben: Die sehr gut erhaltene Querflöte.

Den Hammer schwingt traditionell Ernst Simme, Chef des NAB-Bereichs Gebrauchtmöbel: „Jeder Interessent erhält eine Bieterkarte, die er so lange hochhalten muss, bis er den Zuschlag bekommt.“ Die Gebote beginnen in der Regel bei einem Euro. Versteigert werden Glas, Porzellan, Bilder, Bücher, Spielzeug und „besondere Einzelstücke“.

Zum Beispiel: eine „geschnitzte Holzvase von Henry Young, Nachfahre eines Meuterers auf der Bounty“; und eine „sehr gut erhaltene Querflöte“; oder ein Akkordeon „das noch einen Wert von einigen 100 Euro hat“.

 Eine mit Leder bestückte Holzschatulle. 
 Eine mit Leder bestückte Holzschatulle. 

Im City-Geschäft Kim an der Angerstraße (direkt neben dem Wallaufgang) sind ebenfalls ausgewählte Kleidung, Hausrat, Bücher, Bilder, Tonträger, Möbelstücke und Töpferwaren erhältlich – und an jedem Mittwoch gibt‘s in der Happy Hour (15 bis 16 Uhr) jedes Kleidungsstück für einen Euro; donnerstags kostet jedes Accessoires die Hälfte. Im August hat die NAB die Second- Hand-Filiale „Klamotte“ an der Wender Landstraße 41 (Bereich Kreuzbergring), in unmittelbarer Campus-Nähe eröffnet: Hier sind Oberbekleidung für den Winter und Schuhe erhältlich. Simme: „Das Angebot wird sehr gut angenommen.“

Infos: www.neue-arbeit-brockensammlung.de. Kim-Kultur: Donnerstag, 13. Dezember, um 19 Uhr: Das Duo „NIHZ“, Bobby Rootveld und Sanna van Elst, gibt ein Konzert mit jüdischer und klassischer Musik.

Datenschutz