Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Glühwein, Eisrutsche und Aschenputtel
19:44 07.12.2018
Paetow Juwelier
VDH LV-Hessen e.V. - Messehallen Kassel
Autohaus Heinrich Vogelei Söhne Nachf. KG
Anzeige

Kassel. Der Märchenweihnachtsmarkt in Kassel lockt auch in diesem Jahr mit vielen Angeboten für Jung und Alt. Neben den traditionellen Buden und Ständen, den Fahrgeschäften und der passenden Dekoration im Märchenstil, hat der Weihnachtsmarkt auch neue Attraktionen wie die Märchen-Eisrutsche oder das „Grimm’s“ zu bieten.

Mit ihren 70 Metern macht die Märchen-Eisrutsche auf der Treppenstraße kleinen und großen Besuchern eine Freude. Eine derartige Attraktion sei in Deutschland einmalig, so Andreas Bilo, Geschäftsführer von Kassel Marketing. Am Ende der Rutsche ist in diesem Jahr erstmals eine Glühwein-Pyramide aufgebaut.

Viele Angebote für Jung und Alt gibt es auch in diesem Jahr auf dem Märchenweihnachtsmarkt in der Kasseler Innenstadt – darunter auch einige Neuerungen. FOTOS: R
Viele Angebote für Jung und Alt gibt es auch in diesem Jahr auf dem Märchenweihnachtsmarkt in der Kasseler Innenstadt – darunter auch einige Neuerungen. FOTOS: R

Eine weitere Neuerung ist das „Grimm’s“ – eine auf dem Friedrichsplatz gelegene Märchenhütte, die die Gäste mit Kaminfeuer warmhält. Bis zu 64 Personen können es sich darin bequem machen und Getränke sowie Speisen des Kasseler Starkochs Christoph Brand genießen. „Damit heben wir das kulinarische Angebot des Märchenweihnachtsmarktes auf ein neues Niveau – und sprechen gleichzeitig neue Besuchergruppen an, die nun mitten im vorweihnachtlichen Markttreiben Spitzengastronomie in besonderer Atmosphäre genießen können“, meint Bilo.

Außerdem mischt sich auch in diesem Jahr eine Märchenfigur unter die Leute: Aschenputtel ist täglich um 16.30 Uhr auf der Adventskalender-Märchenbühne und ab 17 Uhr im Märchenwagen auf dem Friedrichsplatz zu finden. An zwei Sonntagen, 9. und 16. Dezember, wird sie bereits um 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs sein.

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf dem Märchenweihnachtsmarkt bieten der Kinderchor der Musikschule, der jeweils montags um 17 Uhr auftritt, der Nordhäuser Posaunenchor, das Blasorchester des TSV Niederzwehren und viele weitere Künstler und Ensembles. Zudem wird es Vorstellungen von Castellos Puppentheater und dem Ensemble des Theaters in der Wolfschlucht geben. Letzteres präsentiert am Dienstag, 11. Dezember, um 11 und 14 Uhr sowie am Sonntag, 16. Dezember, um 14 und 16.30 Uhr das Stück „Dornröschen“ in einer Kurzinszenierung. Anmeldungen für die Aufführungen am 11. Dezember sind per E-Mail an veranstaltung@kassel-marketing.de oder unter Telefon 0561 / 7077124 erforderlich.

Für das leibliche Wohl ist auf dem Märchenweihnachtsmarkt reichlich gesorgt: Neben den verschiedensten Heißgetränken können die Besucher gängige Spezialitäten wie Bratwurst und gebrannte Mandeln genießen, aber auch zwischen Curry und indischen Spezialitäten wählen. „Wer auf dem Kasseler Märchenweihnachtsmarkt Appetit bekommt, kann sich auf einige neue kulinarische Highlights freuen“, sagt Andrea Behrens, Mitarbeiterin bei Kassel Marketing. „Dabei haben wir die Gastronomie ganz bewusst auch um Angebote erweitert, die nicht unbedingt typisch für einen Weihnachtsmarkt sind.“ Zudem gibt es einige Stände, die Kunsthandwerk und andere nützliche Dinge anbieten.

Ob bei Appetit, der Suche nach Weihnachtsgeschenken oder dem Wunsch nach Unterhaltung: Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ist für jeden Anlass geeignet. kro

1
/
2
Datenschutz