Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Job & Karriere Frauen aus der „Reserve“ locken
00:00 31.10.2017
Präsentation der Plakate und der Flyer zum „FrauenInfoTag FIT“. FOTO: R

Von Markus Riese 

Göttingen. Der „FrauenInfo-Tag“ (FIT) am 2. November von 9 bis 14 Uhr in der Agentur für Arbeit Göttingen (Bahnhofsallee 5) will mit einem vielfältigen Informations- und Beratungsangebot Arbeitsuchende, Wiedereinsteigerinnen und Frauen mit Interesse an beruflichen Veränderungen unterstützen. Es geht vor allem um berufliche Perspektiven.

An etwa 30 Ständen stehen Vertreter von Initiativen und Bildungsträgern für persönliche Gespräche bereit. Ergänzt wird die Veranstaltung durch ein kurzweiliges Vortragsprogramm. Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen: „Wir hoffen, dass der FIT viele Frauen anspricht, sich aus der sogenannten ,Stillen Reserve’ heraus auf den Weg zu machen. Aber auch beschäftigte oder bereits arbeitsuchend gemeldete Frauen finden hier viele Informationen über Qualifizierungsangebote und können sich einen Überblick über ihre beruflichen Möglichkeiten verschaffen.“

Organisiert wird der FIT von Susanne Wädow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) in der Agentur für Arbeit Göttingen, und Ina Langanke, Leiterin der Koordinierungsstelle „Frauenförderung in der privaten Wirtschaft“ bei der Stadt Göttingen. Wädow hebt besonders das Angebot von Teilzeit-Qualifizierungen hervor. Eine duale Ausbildung in Teilzeit sei beispielsweise immer noch eine Seltenheit. „Mit den Betrieben sind wir diesbezüglich im Gespräch. Auf dem FIT wollen wir dieses Modell bekannter machen.“ Auch Infos über berufliche Perspektiven in vermeintlichen „Männerdomänen“ stehen auf dem Plan: So stelle eine Fahrschule einen Bus bereit, auf dessen Lenksessel Besucherinnen zwischen 10 und 11.30 Uhr „Probe sitzen“ können. Darüber hinaus gibt es auf der Veranstaltung auch besondere Beratungsangebote für Frauen mit Migrationshintergrund. Langanke richtet ihr Augenmerk insbesondere auf die Unterstützungsangebote für Wiedereinsteigerinnen. Häufig seien es Überlegungen, ob sich Familie und Beruf künftig vereinbaren lassen, die Frauen von einer Bewerbung abhalten. „Um Berufsrückkehrerinnen den Wiedereinstieg zu erleichtern, gibt es daher vielerlei Unterstützung.“ Damit auch Mütter mit kleinen Kindern sich entspannt über die verschiedenen Möglichkeiten informieren können, gibt es auf dem FIT ein kostenloses Kinderbetreuungsangebot. Dieses wird von der Kindertagespflegebörse Göttingen organisiert.

Familie und Beruf: Jetzt!

Göttingen. Frauen, die ihre Berufstätigkeit aufgrund von Kinderbetreuung oder der Pflege eines Angehörigen unterbrochen haben und wieder in den Beruf einsteigen wollen, bekommen Unterstützung bei der Beratungsstelle „Perspektive Wiedereinstieg Göttingen“. Auch Frauen in Minijobs finden hier Tipps und Informationen, um den Einstieg in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit zu schaffen. Das Angebot reicht von kostenfreien Einzel- und Gruppencoachings über Workshops mit Partner und Kindern, einen offenen Frühstückstreff, Kurz-Seminare für Minijobberinnen bis hin zu umfangreichen Qualifizierungen. Alle Angebote finden vormittags zu familienfreundlichen Zeiten statt.

Info Kontakt: Susanne Berdelmann, Telefon 0551 / 4952-16, Goschka Grynia-Gallwitz, Telefon 0551 / 4952-59; Internet:

www.vhs-wiedereinstieg.de

Vortragsprogramm

9.30 Uhr: Fördermöglichkeiten der Agentur für Arbeit und der Jobcenter-Kerstin Thielecke, Agentur für Arbeit Göttingen; Anja Fischer, Jobcenter Landkreis Göttingen

10.30 Uhr: Bewerbung – worauf achtet ein Unternehmen? Sabine Schlüer, Personalreferentin, Fa. Mahr GmbH

11.30 Uhr: Kleider machen Leute?! – Ihr Outfit für die Bewerbung! Nadja Gilhaus, Kleiderkontor

12.30 Uhr: Ich weiß, was ich kann! Susanne Berdelmann, Bärbel Okatz, Perspektive Wiedereinstieg Göttingen.

Datenschutz