Menü
Anmelden
Wetter wolkig
22°/12°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Freizeit & Familie Bekannte Gesichter in Göttingen und in der Region
08:25 07.01.2020

Der Österreicher Gerhard Haderer wird im Februar im Deutschen Theater mit dem Satirepreis „Göttinger Elch“ ausgezeichnet. Nach Josef Hader der zweite Alpenländler. Die Ehrung ist dotiert mit 3333,33 Euro und einer Elchbrosche.
      

Stadtwerke Göttingen AG

HCV feiert mit Mia Julia und Patrick Palma


55 Gruppen aus der Region nehmen im Mai am Umzug zum 50-jährigen Bestehen des Hilkeröder Carnevals Vereins (HCV) teil. Die Parade durch den Ortskern ist nur einer von vielen Programmpunkten zum Geburtstag. Highlight dabei: Der Auftritt von Mallorca-Star Mia Julia und Ballermann-DJ Patrick Palma.


Wirtschaftsprofi „Calli“: Parallelen zwischen Wirtschaft und Fußball


Reiner Calmund gibt im November seine Expertise beim regionalen BVMW Business-Meeting in Göttingen weiter. Er spricht im Emil Frey Autocenter über Erfahrungen, die er als Führungskraft bei Bayer Leverkusen gesammelt hat, und wie sich die dort geforderten Tugenden und Eigenschaften auf die Wirtschaft übertragen lassen. Zwei Tage vor seinem 71. Geburtstag geht Calmund auf Motivation, Teamgeist und Führungskompetenz ein. Außerdem zeigt er Parallelen und Unterschiede zwischen Proficlubs und Wirtschaftsunternehmen auf. „Nur wer selbst überzeugt, kann auch andere überzeugen“, lautet „Callis“ Erfolgsrezept.


Urban Priol witzelt über die Stadthalle


Mit stechendem Wortwitz und zielsicheren Pointen blickt Kabarettist Urban Priol in Göttingen auf das vergangene Jahr zurück. In seinem „Jahresrückblick Tilt!“ im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität liefern ihm nicht nur politische Themen Steilvorlagen für einen unterhaltsamen Abend. Auch die Sanierung der Göttinger Stadthalle bedenkt Priol in seinem Programm. Er erntet tosenden Applaus.


Busemann und Flors besuchen PFH


Zum Tag der offenen Tür empfängt die Private Hochschule Göttingen (PFH) bekannte Gäste: Der ehemalige Zehnkämpfer Frank Busemann und Sprinter Johannes Floors nehmen an einer Podiumsdiskussion teil.


Wackernagel liest


TV-Star Katharina Wackernagel, ihre Mutter Sabine und Schauspielkollegin Tina Amon Amonsen lesen und erzählen im Dezember in der Galerie Alte Feuerwache lustige, spannende und nachdenkliche Geschichten. Ein großer Spaß, den die rund 150 Gäste mit Bravo-Rufen und Applaus bedenken.


Zacherl kocht bei Jaeger


Glatze, Kinnbart, Lächeln: Auch wenn Ralf Zacherl keine Pfanne in der Hand hält, wissen viele, wer der Mann ist – Chef am Herd. Am Sonnabend, 2. November, zaubert der TV-Star-Koch im Göttinger Möbelhaus Jaeger. Rinderfilet mit Selleriepüree und Rosenkohl steht auf der Speisekarte. Außerdem gibt es für die Teilnehmer der Kochschule Schneidetipps, Gar-Empfehlungen, Autogramme und Selfies.


Borowka spricht über Alkoholproblem


„Kein Alkohol am Arbeitsplatz!“ lautet das Motto der bundesweiten Aktionswoche Alkohol, zu deren Auftakt im Mai in Göttingen der als „Eisenfuß“ bekannte ehemalige Bundesliga-Verteidiger und Nationalspieler Uli Borowka über seine Suchtkarriere im ZHG spricht. „Sucht ist nicht salonfähig“, obwohl sie fast jeder Betroffene in seinem Umfeld kenne, sagt Borowka. Er erzählt aus seinem Alltag als trinkender Fußballer: Saufen bis drei Uhr nachts, um neun auf dem Trainingsplatz stehen – das war für ihn normal.


Sido zum Geburtstag


Der Club Savoy, der 2019 20 Jahre alt wird, gönnt sich zum Geburtstag im Dezember einen Stargast: Rapper Sido wird eingeladen. Er performt 35 Minuten im Club an der Bürgerstraße. Im Gepäck hat er seine größten Hits. Der Dancefloor ist brechend voll, in den hinteren Reihen stehen Gäste auf Tischen und Stühlen. Die Partygäste feiern nicht nur den Rapper, sondern auch bis in die frühen Morgenstunden weiter.


Der Pianist aus den Trümmern


Beim Göttinger Jazzfestival war Aeham Ahmads Auftritt gemeinsam mit dem Edgar Knecht Trio sicher einer der emotionalen Höhepunkte. Im Dezember kehrt er unter großem Beifall zu einer Veranstaltung unter dem Motto „Kunst für Frieden“ zu einem Solo-Konzert in die Aula der Waldorfschule nach Göttingen zurück. Einführend sprach Barbara Schiller von stART international über die Bedeutung von Kunst in der internationalen Nothilfe und für das soziale Miteinander.



Das „Tatort“-Team des NDR ist inzwischen Stammgast in Göttingen. 2019 ist die dritte Folge um die Ermittlerinnen Lindholm und Schmitz (Maria Furtwängler und Florence Kasumba) in Arbeit.
   

Als Drehort diente unter anderem das Zentrale Hörsaalgebäude der Uni. Bereits Anfang des Jahres konnten Tatort-Fans das Ergebnis der ersten Dreharbeiten ansehen: Die Folge läuft als Preview im Cinemaxx und später auch im Fernsehen.

2
/
33
Datenschutz