Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen

Home Sonderthemen Gesundheit Auf dem Weg zum Nichtraucher
05:02 11.12.2019
Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen
GSL Plasma GmbH
Avinio - Ambulante Hilfen
Anzeige

Göttingen. Seit 2003 bietet die Raucherentwöhnungsambulanz der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) eine kontinuierliche Beratung für alle an, die es alleine nicht schaffen, mit dem Rauchen aufzuhören. „Das Rauchen erfüllt bei vielen Menschen die Kriterien einer Sucht und allein der ,Wille‘ reicht für einen langfristigen Erfolg oft nicht aus“, so der Kardiologe und wissenschaftliche Leiter der Ambulanz, Professor Dr. Tobias Raupach, „deshalb brauchen entwöhnungswillige Raucher Unterstützung durch andere und ggf. Medikamente, die helfen, Entzugserscheinungen zu unterdrücken.“

Dieses Konzept wird in Kursen seit Jahren erfolgreich umgesetzt; seit 1. Mai 2019 führt Dr. Maike Johannsen das bewährte Kursprogramm am UMG-Herzzentrum fort. In einer ausführlichen Beratung bereits vor Beginn des Kurses wird das persönliche Rauchverhalten und der allgemeine Gesundheitszustand besprochen und auf dieser Grundlage eine individuell abgestimmte Therapie festgelegt. Im anschließenden Kurs lernen die Teilnehmer unter Anleitung, aber mit dem Verständnis und der Unterstützung durch Gleichgesinnte in der Gruppe verschiedene Techniken kennen, alte Verhaltensmuster gezielter als bisher wahrzunehmen und zu verändern. So kann ein Rauchstopp gewagt und auch durchgehalten werden. Die ersten rauchfreien Wochen sind so am besten zu bewältigen, weil sich die Teilnehmer intensiv mit der neuen Situation auseinandersetzen und Rückfällen gezielt vorbeugen.

Für die guten Vorsätze: Die nächsten Kurstermine laufen ab 9. Januar (sechs Donnerstagstermine, jeweils 17.30 Uhr) sowie ab 3. Februar (sechs Montagstermine, jeweils 17 Uhr). Infos gibt es telefonisch unter 0551 / 3967322 oder online auf http://go.umg.eu/rauchfrei. Die Kosten für den Kurs betragen 150 Euro und werden von den Krankenkassen zur Hälfte erstattet. R

Datenschutz